background
logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12

Archiv 2020


15. Januar 2020 - DAV Monatstreff im SGV-Jugendhof

   

Im SGV-Jugendhof (Hasenwinkel 4, Arnsberg) findet am Mittwoch, 15. Januar um 20 Uhr der erste DAV Monatstreff im neuen Jahr statt. Hermann Schmidt aus Olsberg zeigt eine Foto-Präsentation mit dem Titel „Viertausender-Highlights der Schweizer Alpen – Mehr Berg geht nicht!"
Der Monatstreff wird von der DAV Sektion Hochsauerland in Zusammenarbeit mit der SGV Wanderakademie veranstaltet. Wie immer ist die Veranstaltung kostenlos.

4000 – eine Höhenzahl, die auf Bergsteiger elektrisierend und magisch wirkt. Ebenso wirksam sind die Namen der bekanntesten dieser Berge. Den Auftakt bildet der Reigen der Berner Alpen. Mönch, Jungfrau, Finsteraarhorn und Aletschhorn gruppieren sich um die Eisflächen von Konkordiaplatz und Aletschgletscher. Mit der „Himmelsleiter" des Biancogrates besitzt der Piz Bernina im Kanton Graubünden einen der schönsten Gratanstiege im gesamten Alpenraum. Am Nadelgrat bei Saas Fee können gleich mehrere Viertausender „abgearbeitet“ werden. Allerdings sorgt hier ein Notbiwak am Dürrenhorn für unerwartete Spannung. Beliebtester Kletterberg der Walliser Berge ist das Zinalrothorn und mit der Dufourspitze wird der höchste Gipfel der Schweiz bestiegen, mit einem langen Gletscherzustieg und den Schwierigkeiten erst im Gipfelbereich, dazu ein gigantischer Ausblick. Der Raum Zermatt wird dominiert vom Matterhorn. Kein anderer Alpenberg ist in der Welt so bekannt, kein anderer Viertausender wird so oft bestiegen, an keinem Berg der Welt gab es mehr Unfalltote. Am Matterhorn begeistern die vier Grate in ihrer edlen Formschönheit. Beim Aufstieg über die Hörnligrat-Route wird der Weg der Erstbesteiger nachvollzogen, deren Tragödie ebenfalls Erwähnung findet. Mit den mächtigen Eismassen des Liskamms und den Landschaftserlebnissen auf der Tour zum Rimpfischhorn schließt sich der Kreis der Viertausenderreise.

Die stimmungsvolle und aufwändig gestaltete Live-Präsentation (Dauer 1 Std. 35 Min.) nimmt die Zuschauer unmittelbar mit auf etwa ein gutes Dutzend der Schweizer Viertausender.


18. Januar 2020 - Einladung zur Mitgliederversammlung DWJ + SGV

            

In diesem Jahr findet die Generalversammlung der DWJ im SGV Stockum und der SGV Abt. Stockum e.V. am Samstag, 18. Januar 2020 im Landgasthof Kleiner in Stockum statt.
Um 18:30 Uhr treffen sich dort die Mitglieder der DWJ. Herzliche Einladung hierzu an alle DWJ-Mitglieder, sowie an alle interessierten Kinder und Jugendlichen.
Ab 19:30 Uhr startet dann die Versammlung der SGV Abt. Stockum e.V.. Neben dem Kassenbericht und den reich bebilderten Jahresberichten, werden auch einige Mitglieder für ihre jahrelange Vereinszugehörigkeit geehrt. Wie immer wird auch der Terminplan 2020 vorgestellt.
Turnusgemäß stehen auch einige Vorstandsposten zur Wahl.

Vorstandswahlen sind von großer Bedeutung für den Verein und eine breite Unterstützung der Mitglieder zeigt nicht nur Anerkennung für die geleistete Ehrenamtsarbeit, sondern verschafft auch eine gute Arbeitsbasis für den gewählten Vorstand.
Daher würden wir uns freuen, wenn sich zahlreiche Mitglieder, Wander-Interessierte, Eltern, Freunde und Gönner Zeit für diesen Termin nehmen würden.


DWJ Jahresprogramm 2020

 

Das Jahresprogramm der DWJ für 2020 ist gerade erschienen.

Wer das Jahresprogramm nicht per Post bekommen hat,
konnte sich >>> hier <<< die PDF-Broschüre anschauen

bzw. herunterladen.

Ihr bekommt ein Jahr voller interessanter Schulungen, Freizeiten
und spannenden Aktivitäten.

Homepage der DWJ: www.wanderjugend-nw.de


     .... und hier geht´s wieder zur >>> Archiv-Übersicht <<<.


2020  SGV-Stockum e.V.   globbersthemes joomla templates
Wir verwenden Cookies, um die Website bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wir verwenden keinerlei Analyse- oder Tracking-Software. Sie können die Cookies annehmen oder ablehnen. Wenn Sie dies nicht tun, nehmen wir an, dass Sie mit dem Setzen von Cookies einverstanden sind und damit unsere Datenschutzbestimmungen akzeptieren.